Eine Ära geht zu Ende 18. August 2021

Vater und Sohn Baumann waren beide für die Dorfkorporation Schwarzenbach als Wasserchef zuständig. Und beide hörten auf den Namen Paul. Beinahe hat auch Paul Junior, jetzt aber auch schon im Pensionsalter, gleichviele Dienstjahre auf den Buckel, wie damals sein Vater. Man schrieb das Jahr 1993, als Vater Paul nach 30 Dienstjahren den Rücktritt als Wasserchef bei der Dorfkorporation Schwarzenbach einreichte. Und jetzt nach 27 ½ Jahren ist es wieder so weit. Ein Abschied steht an. Loslassen und etwas was man geliebt und gern gemacht hat in jüngere Hände zu geben fällt einem nicht immer so einfach.

Als Wasserchef ist man nicht nur tagsüber im Einsatz. Nein, da kommt es auch schon vor, dass am Wochenende oder mitten in der Nacht das Telefon klingelt und einem den Schlaf raubt. Dann muss man nach dem Rechten schauen und so gut es geht den Schaden beheben, damit die Versorgung wieder einwandfrei funktioniert. So zum Beispiel bei einem Wasserleck, ein Hydrant umgefahren wird und das Wasser ungehindert aus dem Boden schiesst. Oder ein Blitz in der Nähe einschlägt und die ganze Wasserversorgung lahmlegt. So etwas kommt schon mal öfters vor, denn die heutigen elektrischen Komponenten sind doch sehr diffizil.

Ein Abschied ist stets ein Neubeginn – für dich Paul, für uns als Dorfkorporation Schwarzenbach sowie für deinen Nachfolger. Für Paul Baumann beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der wohlverdiente Ruhestand, den er hoffentlich noch sehr lange bei bester Gesundheit geniessen kann.

Es ist nicht leicht, einen so erfahrenen Berufsmann zu ersetzen. Mit Erwin Eisenring aus Jonschwil haben wir sicher einen würdigen und sehr gut ausgebildeten Nachfolger gefunden. Im letzten halben Jahr hat Erwin Eisenring mit Bestimmtheit viele Tricks und Kniffe der Wasserversorgungsanlagen von Paul Baumann dazu gelernt.

Per Ende Juni 2021 konnten wir nun die definitive Schlüsselübergabe vor dem Herzstück der Wasserversorgung, dem Quellwasserpumpwerk Geissmatt feiern. Die Verantwortung als Wasserverantwortlicher obliegt nun bei Erwin Eisenring.

Ein herzlicher Dank an Paul Baumann sowie an den Nachfolger Erwin Eisenring und grosse Anerkennung mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Eugen Meier
Präsident
Dorfkorporation Schwarzenbach


EM-Tippspiel Gewinner / Medienmitteilung 28. Juli 2021

Flawil, im Juli 2021

EM-Tippspiel von www.gas-hat-zukunft.ch: Weinfelder Tippkönig gewinnt E-Mountainbike

Mit 387 erreichten Punkten und einem frühen Tipp setzte sich Roman Rohner gegen 1645 Konkurrentinnen und Konkurrenten durch. Der glückliche Gewinner sichert sich damit den Hauptpreis und erhält ein massgeschneidertes E-Mountainbike der Marke Spezialized.

Trotz vieler unerwarteter Ergebnisse, ausgeschiedener Favoriten und den meisten Eigentoren in der Geschichte der Fussball Europameisterschaft, gab es viele Volltreffer bei den Tippenden. Ob es Expertenwissen war, das Bauchgefühl oder zufällig getippte Resultate, was am Ende zählt ist die erreichte Punktzahl.

Roman Rohner erreichte mit seinem Resultat gleichviele Punkte wie der Zweitplatzierte Luigi Brocchetto aus Flawil. Gemäss den Spielregeln entscheidet in diesem Fall die frühere Tippabgabe, wo Roman Rohner die Nase vorn hatte. Die beiden haben auf Roman Zollet, der den dritten Rang belegt, nur gerade drei Punkte Vorsprung. Es war bis zum Schluss ein knapper und spannender Wettbewerb.

Der Hauptgewinn ist ein Spezialized Levo E-Mountainbike, welches vom Bikecenter Flawil gesponsert wird. Der zweite Rang darf sich auf ein verlängertes Wochenende im Hotel Bad Horn am Bodensee freuen. Der Drittplatzierte verbringt ein aktives Wochenende auf der Schwägalp im Hotel Säntis. Insgesamt können sich die besten 100 Tipperinnen und Tipper über einen Preis freuen.

Das Gas-hat-Zukunft EM-Tippspiel ist eine Aktion der regionalen Gasversorger Thurgau und St. Gallen. Weitere Informationen zu den veranstaltenden Gasversorgern sowie zum Thema Biogas gibt es unter www.gas-hat-zukunft.ch.



Pressekontakt:

Elena Betz, Gasversorgung Oberthurgau-See
Luca Zillig-Klaus, Technische Betriebe Flawil




Energieverordnung – Gasheizungen sind weiterhin erlaubt – 6. April 2021 16. Juni 2021

Am 6. April 2021 wurde die Energieverordnung von der Gesamtregierung des Kanton St.Gallen verabschiedet und offiziell durch die Staatskanzlei kommuniziert.

Gasheizungen sind in der Energieverordnung weiterhin erlaubt. Es können weiterhin neue Gasheizungen bei Liegenschaften erstellt und bei bestehenden Liegenschaften auch ersetzt werden.

Wichtig ist hier das Erstellungsjahr der Liegenschaft. Wenn die Liegenschaft nach dem Jahr 1991 erstellt wurde, kann die Heizung problemlos durch eine Neue ersetzt werden. Wurde die Liegenschaft vor 1991 erstellt, haben die Grundeigentümer gewisse Auflagen zu erfüllen.

Mit einem Nachweis, den wir als Dorfkorporation Schwarzenbach dem Grundeigentümer aushändigen und den Anteil von 20% erneuerbarem Gas (Biogas) bestätigen, kann die Heizung ebenfalls ersetzt werden.

Unabhängig vom eingesetzten Heizungssystem, braucht der Liegenschaftsbesitzer einen Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK). Mit dem GEAK wird der Ist-Zustand der Liegenschaft beurteilt und verschiedene Sanierungsmassnahmen geplant.

Die Dorfkorporation Schwarzenbach wird in Zukunft unabhängig vom neuen Gesetz sowieso einen Anteil erneuerbares Gas (Biogas) in ihrem Lieferportfolio vorweisen. Dazu sind in letzter Zeit verschiedene Gespräche mit diversen Handelsstellen geführt worden.

Planen Sie in nächster Zeit eine Heizungssanierung ist es ratsam die Baubewilligung noch vor dem 1. Juli 2021 bei der Politischen Gemeinde Jonschwil einzureichen. Somit können Sie sicher gehen, dass der Ersatz der Heizung nach dem jetzigen Recht abgehandelt wird.

Gerne können Sie sich auch an uns wenden, wir beraten und unterstützen Sie bei Fragen rund um die Energielieferung und den Heizungsersatz.

Dorfkorporation Schwarzenbach
Poststrasse 1
9536 Schwarzenbach
Telefon: 071 923 87 07
info@dk-schwarzenbach.ch
www.dk-schwarzenbach.ch


Am 1. Juli 2021 tritt im Kanton St.Gallen das neue Energiegesetz in Kraft 27. Mai 2021

Das neue Energiegesetz ab 01.07.2021

Für diese Webseite haben wir einen MuKEn St.Gallen Erklärfilm produzieren lassen, den ihr euch exklusiv mit nachstehendem Link ansehen könnt.

Am 6. April 2021 wurde die Energieverordnung von der Gesamtregierung verabschiedet und offiziell durch die Staatskanzlei kommuniziert. Die entsprechende Medienmitteilung findet ihr im Anhang.

Hier findet ihr die definitive Version der Verordnung, welche per 1.7.2021 umgesetzt wird: Gesetzessammlung des Kantons St.Gallen (sg.ch)

Hier findet ihr den dazu gehörenden erläuternden Bericht, welcher nach S.8 auch die „Vereinbarung über die Gewährleistung von erneuerbarem Gas oder Öl durch den Energielieferanten nach Art. 12e Abs. 1 Bst. c des Energiegesetzes“ enthält: 06.04.2021_RRB Nr. 265_IV.Nachtrag zur Energieverordnung; Erlass1.pdf (sg.ch)


Protokoll der Urnenabstimmung vom Sonntag, 11. April 2021, zur ordentlichen Bürgerversammlung vom 29. März 2021 14. April 2021


15.01.2021: Wasserausfall Schwarzenbach 15. Januar 2021

Wasserausfall infolge eines Hydrantenschadens

Der Wasserausfall ereignete sich am Freitag zwischen 16:15 Uhr und 17:45 Uhr aufgrund eines Hydrantenschadens, infolge Schneeräumung. Vom Wasserunterbruch betroffen waren Kunden in der Niederzone des Versorgungsgebietes Schwarzenbach. Die Spezialisten waren mit Hochdruck im Einsatz um die entsprechenden Schieber freizulegen.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.


15.01.2021: Stromausfall Schwarzenbach

Eine Schalterauslösung im Unterwerk Wil führte aufgrund eines Baumsturzes auf eine Freileitung zu einem Stromausfall in den Ortschaften Schwarzenbach, Oberstetten und Niederstetten im Wahlkreis Wil.

Der Stromausfall ereignete sich heute zwischen 07:28 Uhr und 08:03 Uhr aufgrund eines Baumsturzes auf eine Freileitung. Vom Stromunterbruch betroffen waren 1’178 Kunden im SAK Versorgungsgebiet Schwarzenbach, Oberstetten und Niederstetten. Der Baumsturz ist auf die anhaltenden Schneefälle zurückzuführen. Aufgrund der grossen Schneemengen und -lasten sind heute ganztags weitere Beeinflussungen der Stromversorgung (Spannungseinbrüche) in den Versorgungsgebieten möglich. Die Netzspezialisten der SAK sind mit Hochdruck im Einsatz.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.